CH EMED (R4)
0.1.0 - CI build

CH EMED (R4), published by eHealth Suisse. This is not an authorized publication; it is the continuous build for version 0.1.0). This version is based on the current content of https://github.com/hl7ch/ch-emed/ and changes regularly. See the Directory of published versions

Anwendungsfälle

Die hier skizzierten Anwendungsfälle (UC = Use Case) beziehen sich auf Beispiele, wie sie heute bei den verschiedenen Akteuren im Schweizer Gesundheitswesen vorkommen, die mit dem vorliegenden Thema zu tun haben. Einige Anwendungsfälle werden erst möglich, wenn durch Import/Export-Mechanismen alle relevanten Informationen interoperabel fliessen können.

Ziel ist einerseits die Bereitstellung von Informationen zum Gesundheitszustand des Patienten in einer menschlich lesbaren Form für die am Behandlungspfad beteiligten Personen. Andererseits sollen durch die elektronische Verarbeitung der Informationen Prozesse in den ICT-Systemen optimiert werden können.
Nachfolgend beschriebene Anwendungsfälle verdeutlichen diese Zusammenhänge im vorliegenden Kontext.

Einführung

Die IPAG hat in ihrem Bericht ein Use Case erarbeitet für die Illustration der interprofessionellen Prozesse und Kommunikation in der eMedikation. Im Fallbeispiel werden Situationen geschildert, mit welchen die verschiedenen, an der medikamentösen Behandlung eines Patienten beteiligten Gesundheitsfachpersonen im Alltag konfrontiert werden können. Dieses Fallbeispiel beschreibt die ersten 2 Schritte des Use Case des IPAG Bericht eMedikation im Kapitel 6 Appendix II: Use Case Frau Wegmüller.

Im folgenden Text werden Tabellen dargestellt, welche die Empfehlungen der IPAG aufnehmen und anwenden. Diese Tabellen sollen exemplarisch die Anwendbarkeit der eDokumente darstellen. Die dargestellten Medikationslisten wurden inhaltlich und klinisch noch nicht validiert.

Fallbeispiel

Erstbesuch beim Hausarzt

Arztbesuch vom 29. November 2011

Frau Wegmüller Monika (Name geändert), geboren am 15. Mai 1943 (Datum geändert), kommt mit Beschwerden zu ihrem Hausarzt. Dieser diagnostiziert eine Hypertonie und verordnet eine medikamentöse Behandlung mit Ramipril 1.25mg 1x täglich morgens. Er gibt Frau Wegmüller hierfür eine Packung Triatec 2.5mg Tabletten mit der Dosierung „Morgens 1⁄2 Tablette einnehmen“ ab. Auf Wunsch von Frau Wegmüller eröffnet er in der Folge für seine Patientin ein elektronisches Patientendossier (EPD) und dokumentiert dort seinen Therapieentscheid und die Abgabe des Arzneimittels.

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund
Triatec Rampiril   Tbl 2.5 mg / Tbl Morgens 1/2 Tablette nehmen 0.5 0 0 0 oral     Bluthochdruck

Therapieentscheid Medikation: 1-1 Medication Treatment Plan document

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Anzahl Packungen Packungs- grösse Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund Datum/Zeit der Abgabe/Anwendung Identifikation des Empfängers
Triatec Rampiril   Tbl 2.5 mg / Tbl 1 20 Stk. Morgens 1/2 Tablette nehmen 0.5 0 0 0 oral     Bluthochdruck    

Abgabe: 1-2 Medication Dispense document

Kontrolle Hausarzt

Arztbesuch vom 4. Februar 2012

Anlässlich einer Nachkontrolle der Hypertonie klagt Frau Wegmüller über einen trockenen Husten. Sie vermutete eine Erkältung. Der Hausarzt verschafft sich einen Überblick über die aktuelle Medikation von Frau Wegmüller indem er die Medikationsliste abruft.

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund
Triatec Ramipril   Tbl 2.5 mg / Tbl Morgens 1/2 Tablette nehmen 0.5 0 0 0 oral     Bluthochdruck

Medikationsliste: 2-1 Medication List document

Er vermutet eine bekannte unerwünschte Arzneimittelnebenwirkung (UAW) für Ramipril und setzt diese medikamentöse Therapie ab.

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Anwendungs- dauer Behandlungs- grund Kommentar
Triatec Ramipril   Tbl 2.5 mg / Tbl Morgens 1/2 Tablette nehmen 0.5 0 0 0 oral   Bluthochdruck Abgesetzt aufgrund UAW trockener Husten

Kommentar zur Medikation: 2-2 Pharmaceutical Advice document

Da sich gleichzeitig die Blutdruckwerte verschlechtert haben, verordnet der Arzt eine Kombinationstherapie mit Amlodipin 10mg 2x täglich und Metoprolol 50mg in der Dosierung 1-0-0.5-0. Er gibt der Patientin Beloc Zok (Metoprolol) mit und verschreibt ihr Norvasc mit einem elektronischen Rezept.

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund
Beloc Zok Metoprolol   Ret Tbl 50 mg / Tbl Morgens 1 und abends 1/2 Tablette einnehmen 1 0 0.5 0 oral     Bluthochdruck

Therapieentscheid Medikation: 2-3 Medication Treatment Plan document

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Anzahl Packungen Packungs- grösse Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund Datum/Zeit der Abgabe/Anwendung Identifikation des Empfängers
Beloc Zok Metoprolol   Ret Tbl 50 mg / Tbl 1 30 Stk Morgens 1 und abends 1/2 Tablette nehmen 1 0 0.5 0 oral     Bluthochdruck    

Abgabe: 2-4 Medication Dispense document

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund
Norvasc Amlodipin   Tbl 10 mg / Tbl Morgens und abends je 1 Tablette einnehmen 1 0 1 0 oral     Bluthochdruck

Therapieentscheid Medikation: 2-5 Medication Treatment Plan document

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Wiederholter Bezug pro Arzneimittel GTIN Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Substituier- barkeit
Norvasc Amlodipin   Tbl 10 mg / Tbl Dauerrezept für 3 Monate   Morgens und abends je 1 Tablette einnehmen 1 0 1 0 oral      

Rezept: 2-6 Medication Prescription document

Medikationsplan

Zusätzlich zum IPAG Anwendungsfall erstellt der Hausarzt einen Medikationsplan für die Patientin und stellt das Dokument in das Elektronische Patientendossier.

Präparate- name Wirkstoff- name Dosis pro Wirkstoff Galenische Form Dosis pro Einheit Dosierung Dos. Morgen Dos. Mittag Dos. Abend Dos. Nacht Verabreichungs- weg Kommentar Anwendungs- dauer Behandlungs- grund
Beloc Zok Metoprolol   Ret Tbl 50 mg / Tbl Morgens 1 und abends 1/2 Tablette einnehmen 1 0 0.5 0 oral     Bluthochdruck
Norvasc Amlodipin   Tbl 10 mg / Tbl Morgens und abends je 1 Tablette einnehmen 1 0 1 0 oral     Bluthochdruck

Medikationsplan: 2-7 Medication Card document